HOAMATPORTRAITS - Isartal

Die Idee

Manche Gesichter sprechen Bände. Sie erzählen die Geschichte von einem harten,  entbehrungsreichen Leben, das vom Krieg gezeichnet, von schwerer Arbeit geprägt war aber trotzdem immer als zufrieden empfunden wurde. Das Bild meines Vaters war die Inspiration, diese Gesichter einzufangen.

 

 


Wen wir suchen:

Geburtsjahre bis ca. 1945, im Isartal / am Walchensee verwurzelt und aufgewachsen,  mit einem ausdrucksstarken Gesicht und

der Bereitschaft, vielleicht ein paar Kleinigkeiten von sich Preis zu geben: Lebensmotto, Daten von einschneidenden, prägenden Ereignissen.

Wie gehts weiter

Wer sich selbst oder i.d. R. Oma, Opa, Tante, Onkel. gerne bei den Hoamatportraits wiederfinden möchte, schickt uns eine Email mit den Daten des zu Portraitierenden. Wir werden dann einige Fotos - hauptsächlich ein reines Kopfportrait(s. o.) und evtl. einige weitere Aufnahmen anfertigen. Ob zu Hause, bei uns oder am Lieblingsplatz, entscheiden wir zusammen individuell.

Veröffentlichungen:

Vorgesehen ist die Veröffentlichung auf unserer Homepage. Eine Einwilligung hierfür wird vorausgesetzt. Für alles andere - ich könnte mir einen kleinen Bildband für die Familien und evtl. die Gemeinde vorstellen, werden wir selbstverständlich das Einverständnis aller Beteiligten einholen. Die Bilder erhält in jedem Fall jede Familie in digitaler Form. Es entstehen keine Kosten.